nach oben

Waldfrieden Kunst/Landschaft

Im 14 Hektar großen Gelände des Skulpturenparks Waldfrieden in Wuppertal-Barmen sind neben vielen Skulpturen des Parkgründers Anthony Cragg auch zahlreiche Skulpturen weiterer Künstler, wie Henry Moore, Jaume Plensa, Thomas Schütte, Richard Deacon, Eva Hild, Boromir Ecker, Hubert Kiecol, Heide Bühl oder Markus Lüpertz zu sehen.

Gartenarchitektur und Wegführung in diesem von Rotbuchen dominierten Laubmischwald orientieren sich an den Plänen des Architekten Franz Krause, weitere Sichtachsen für neue Exponate wurden seit 2006 ergänzt.

Diese Bildreihe – 5 Bilder sind hier auszugsweise zu sehen – zeigt ein subjektives Erlebnis bedeutender Positionen der Moderne und Gegenwart, präsentiert im Einklang mit der Natur.

 

Cragg Foundation, Wuppertal

Künstler/Werke v.o.n.u.:
Tony Cragg, Version der Points of View; 2007
Eva Hild, Wave; 2017
Boromir Ecker, Odolop; 2012
Per Kirkeby, Figur; 1983
Jaume Plensa, Mariana W´s World; 2012

ähnliche Fotografie-Projekte: Eisbachsurfer, Spreepark, The Hive @ Kew, Tiger & Turtle